Raus aus dem Elfenbeinturm: ÖAW relauncht Türkengedächtnis

"Denkmal" mit Fußball und Tafel im 6. Wiener Gemeindebezirk

Foto: Johannes Feichtinger

Vielleicht habt ihr am Weg ins datenwerk-Büro oder bei einem Spaziergang durch den 6. Wiener Gemeindebezirk irgendwann den Fußball in der Linken Wienzeile 172 gesehen und euch gewundert, was es damit auf sich hat. Das Forschungsprojekt „Türkengedächtnis“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften gibt Antwort darauf.

Im Forschungsprojekt „Türkengedächtnis“ untersuchen WissenschafterInnen der ÖAW jene „Denkmäler“ (Gebäude, Orte, Namensgebungen, Feierlichkeiten), die an das Osmanische Reich und die TürkInnen erinnern. Neben der Dokumentation der Denkmäler haben sich die ForscherInnen zum Ziel gesetzt, die bis heute vorherrschenden rassistischen Konnotationen zu analysieren und zu dekonstruieren.

Klar und barrierefrei kommunizieren

Mit dem Relaunch von www.tuerkengedaechtnis.oeaw.ac.at sind die Inhalte der Website klarer strukturiert und besser verwaltbar. Dazu hat datenwerk gemeinsam mit den KundInnen die Darstellung und die Verknüpfung der Inhalte (Denkmäler, Feierlichkeiten, Personen) konzipiert und die Website im Anschluss basierend auf WordPress umgesetzt. Die UserInnen können sich dem Forschungsthema nicht nur anhand der Kategorien nähern, sondern finden die Inhalte in einer Google Map, einer Tag Cloud sowie auf einer Zeitleiste verortet.

Ein besonderes Augenmerk bei der Umsetzung lag auf der barrierefreien Ausgabe aller Inhalte auf der Homepage. So gibt es beispielsweise eine alternative Darstellungsform für die Google Map. Mit der WAI-konformen Umsetzung ist die Website von Türkengedächtnis auch für Screenreader erfassbar.

Screenshot Google Map

Wissenschaftskommunikation – auch für unterwegs

Die Webseite passt sich automatisch den Bildschirmgröße an und ist damit auch für mobile Endgeräte optimiert. Durch die geographische Verortung der Türkengedächtnis-Denkmäler hat man somit den passenden Reiseführer jederzeit in der Tasche. Probiert es doch einfach selbst beim nächsten Spaziergang durch Wien, Graz, Waidhofen/Ybbs oder Krakau aus!

Petra Permesser

Petra Permesser

Petra weiß, was das Netz spricht. Die Kommunikationswissenschafterin und angehende Soziologin kümmert sich im datenwerk um alles, was mit Daten zu tun hat: Suchmaschinenoptimierung, Algorithmen, Ads und das Social Media Monitoring Tool "Opinion Tracker" sind Petras Metier. Außerdem tüftelt sie häufig an Story Maps und weiß, wie komplexe Software-Projekte mittels User Stories strukturiert werden können.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Wer gestern bereits den Fußball gesucht hat, hat leider feststellen müssen, dass er vor kurzem verschwunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.