Eis, Eis, Baby!

Eis

Die Hitze macht nicht nur uns zu schaffen. Allerorts wünscht man sich eine kühle Erfrischung und gerne auch ein Eis. Das tut man gerne auch im Netz kund. Weil wir bei datenwerk gerne Eis essen und weil wir neugierige Nasen sind, haben wir den Opinion Tracker gefragt: Wann und Wo wird im Web über Eis essen geredet?

„da war’s sicher kalt“

Eigentlich sollte uns unser Social Media Monitoring Tool sagen, wo es in Wien das beste Eis gibt (wahrscheinlich beim Eis-Greissler, oder?). Also haben wir uns angeschaut wo und wie im Netz über Eis und Eis essen gesprochen wird. Dabei fiel auf, dass am 11.August „eis essen“ überhaupt kein Thema im Netz war. Ein gemurmeltes „da war’s sicher kalt“ weckte unsere Spürnasen und und ließ uns www.wetter.com in den Browser eingeben.

Grafik über Wetterdaten und Social Media Monitoring

Die Ergebnisse des Opinion Tracker in Kombination mit den Höchsttemperaturwerten für Wien

Hot N Cold

Ein kurzer Blick auf die Wetterdaten der letzten 14 Tage zeigt: ja, am 11.August war es mit frostigen 19,2 Grad Höchsttemperatur wirklich nicht besonders warm. Am 16. August war es dafür überaus sonnig in Wien. Mit knapp 27 Grad gab’s auch das ideale Eis-Wetter und demnach auch perfektes Wetter fürs „über eis essen-twittern“ (blauer Balken = Twitter). Gilt also: je höher die Temperaturen desto mehr wird übers Eis essen geredet (und vermutlich wird dann auch mehr Eis gegessen)?

Die Logik der Hitze

Logisch wäre nun doch auch, dass am 20. August, der mit seinen 36 Grad Tageshöchsttemperatur hervorstach, auch im Netz ein massiver Anstieg an Meldungen über Eis und Eis essen zu beobachten wäre. Doch, nicht alles ist immer logisch – oder sagen wir es so: der logische Schluss hier ist ein anderer. Nämlich: 36 Grad ist einfach zu heiß. Fürs Eis Essen und fürs darüber Reden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.