datenwerk Charts: Top 5 WordPress Plugins RELOADED

Logo: Top 5 datenwerk chartsVor über 2 Jahren haben wir das erste Mal unsere Top 5 WordPress Plugins in den datenwerk Charts präsentiert. Seitdem gab es von WordPress 24 Updates, die das beliebte CMS (Content Management System) noch besser und sicherer gemacht haben. datenwerk hat seitdem fast ebenso viele Projekte erfolgreich mit WordPress umgesetzt. Dabei haben wir viele neue Plugins ausprobiert, bewertet und schätzen gelernt. Ein guter Grund also unser Top 5 darüber zu reloaden. Alle vorgestellten Plugins sind mit der aktuellen WordPress Version 4.0 kompatibel.

 Platz 5: Simple Page Ordering

Sobald viele Seiten in WordPress zu verwalten sind, stellt sich früher oder später die Frage nach der Reihenfolge und Hierarchie. Leider bietet WordPress dazu nur eine sehr uneleganten Lösung beim Bearbeiten der Seite diese Informationen festzulegen. Mit Simple Page Ordering können Seiten und andere Post Types einfach per Drap and Drop in der Listenansicht an die gewünschte Position verschoben werden. Praktisch finden wir und somit Platz 5 unserer Charts!

Platz 4: Gravity Forms

Gravity Forms Backend Felder bearbeiten

Gravity Forms – Felder bearbeiten

Fomulare bieten Interaktion auf Webseiten und sind somit unentbehrlich. Mit dem Premium-Plugin (ab $ 99 / Jahr) Gravity Forms können sowohl einfache Kontaktformulare als auch mehrseitige, komplexe Registierungsformulare erstellt werden. Es bietet einen intuitiven und umfangreichen „Klick-dir-dein-Formular-zusammen“-Baukasten, mit dem es ohne Programmierkenntnisse möglich ist, schnell ein Formular einzubauen – inkl. Validierung, Bestätigungsmails und Dankesseite. Gravity Forms bietet dabei sowohl einen guten Überblick über als auch Exportfunktionen für die Formulareinträge. Viele kostenlose Plugins erweitern die Funktionen von Gravity Forms sogar noch und eine gute Entwickler-Dokumentation hilft die unbegrenzten Möglichkeiten greifbar zu machen. Platz 4 für den Formular-Builder, der regelmäßig bei datenwerk Projekten im Einsatz ist.

Platz 3: iThemes Security

iThemes Security Dashboard Security Status

iThemes Security – Dashboard Security Status

Wir werden oft gefragt, ob WordPress ein sicheres CMS ist. Die Frage ist nicht mit einem einfachen Ja oder Nein zu beantworten. Denn Sicherheit ist ein laufender Prozess. WordPress reagiert durch regelmäßige Sicherheitsupdates auf entdeckte Angriffspunkte des CMS. Durch Einspielen dieser Updates in Ihre WordPress basierte Website (z. B. im Rahmen einer technischen Betreuung) profitieren Sie von diesem Schutz. Darüber hinaus bietet das Plugin iThemes Security weitere Schutzmaßnahmen, um den Angriff auf eine WordPress Installation zu erschweren. Das Plugin wird von dem EntwicklerInnenteam regelmäßig angepasst, um den aktuellen Sicherheitsstandards zu entsprechen. datenwerk setzt das Plugin standardmäßig in jedem WordPress Projekt ein, um unseren KundInnen beim Onlinegang sichere Startbedingungen zu bieten.

Platz 2: WordPress SEO by Yoast

Wordpress Plugin - WordPress SEO

WordPress SEO – Social Settings

WordPress SEO ist das einzige Plugin, das es wieder in die Top 5 geschafft hat. Schon vor 2 Jahren fanden wir es ein unverzichtbares Werkzeug, um Websites mit WordPress für Suchmaschinen zu optimieren. Daran hat sich nichts geändert, denn das Plugin wird regelmäßig aktualisiert und reagiert somit auf die veränderten Anforderungen für SEO (Suchmaschinenoptimierung). Welche „Rädchen“ Sie mit diesem Plugin drehen können, verraten wir Ihnen in einer SEO-Beratung bzw. schulen wir gerne Ihre RedakteurInnen für die SEO-gerechte Befüllung Ihrer Website.

Platz 1: WooCommerce

WooCommerce - Produkt anlegen

WooCommerce – Produkt anlegen

Sie möchten Ihren Kaffee oder Wein online verkaufen, Ihr gesamtes Porzellan Sortiment auf Ihrer Website darstellen oder aber ganz was anderes online anbieten? Für datenwerk ist das E-Commerce Plugin WooCommerce genau das Richtige für die Umsetzung dieser Wünsche. Doch bevor so ein mächtiges Tool richtig zum Einsatz kommen kann, gibt es viele Details zu bedenken. Habe ich gute Produktbilder? Wieviel kostet der Versand? Welche Bezahlmittel möchte ich anbieten? Sind meine AGBs auf dem aktuellen Stand? Möchte ich Gutscheine und Rabatte anbieten? In welche Länder möchte ich verkaufen? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen muss ich beachten? Wir beraten Sie zu allen Themen des E-Commerce und verwandeln mit Platz 1 unserer Charts WordPress in einen Online-Shop.

Übrigens: datenwerk stellt ein kostenloses Plugin zur Anbindung des Bezahlanbieters mPAY24 in WooCommerce zur Verfügung, welches wir regelmäßig weiterentwickeln.

Derzeit gibt es über 30.000 kostenlose Plugins im offiziellen WordPress Plugin Verzeichnis und darüber hinaus gibt es noch unzählige Premium-Plugins. Unsere Auswahl der Top 5 ist ein winziger Ausschnitt daraus auf Basis von guten Erfahrungen mit den Plugins und ihrer ernormen Einsatzvielfalt. Leider konnten wir dabei nicht alle Plugins berücksichtigen, die wir gerne einsetzen. Ein weiterer Reload (oder spricht man dann von Revolution?) kommt daher bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.