Super Bowl XLIX: Der Opinion Tracker prognostiziert den Sieger

Tom Brady  © CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Tom Brady
© CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Russell Wilson  © CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Russell Wilson
© CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Es ist nicht das erste Mal, dass der Opinion Tracker, den Super Bowl Sieger vorhersagt und dabei richtig liegt. Sowohl beim Sieg der Baltimore Ravens 2012 als auch beim Sieg der Seattle Seahawks 2013 lag er richtig. Wir sind zuversichtlich, dass unser Social Media Monitoring Tool auch dieses Jahr richtig vorhersagt, wer das Spiel zwischen den Seattle Seahawks und New England Patriots gewinnt, auch wenn wir unser Prognosemodell ändern müssen …

#deflategate, oder:
warum es ein neues Prognosemodell braucht

Bill Belichick <br /> © CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Bill Belichick
© CC BY-SA 2.0 Keith Allison

Würden wir wie in den letzten Jahren die Anzahl der erfassten Beiträge pro Medientyp (Microblogging, Web News, Foren, …) der beiden Team miteinander vergleichen, würden die New England Patriots alle Punkte einheimsen. Aber: das Modell der letzten Jahre ist nicht anwendbar, weil es Skandale wie das aktuell heftig diskutierte #deflategate nicht berücksichtigt. Die unter Manipulationsverdacht stehenden Patriots werden daher häufiger im Web genannt.

PR-Profis könnten nun sagen: „Schlechte PR ist besser als keine PR“ und haben teilweise recht. Im konkreten Fall ist aber die Stimmung knapp vorm Kippen in eine gänzlich negative PR: dazu tragen auch zahlreiche Vorgeschichten (z.B. Head-Coach Bill Belichick war bereits 2007 in spygate involviert, Quarterback Tom Brady hat mehrmals seine Vorliebe für leichtere Bälle betont) bei.

Adaptiertes Bewertungsschema bringt klaren Sieger

Wir ziehen daher nur die positiv bewerteteten Beiträge heran. Alles andere bleibt wie gehabt: Wir zählen die Anzahl der erfassten Beiträge im Opinion Tracker in den letzten sieben Tagen und vergeben pro Medientyp Touchdown- oder Fieldgoal-Punkte.

New England Patriots in erster Hälfte auch ohne deflate-Bälle in Führung

Los geht’s mit dem Medientyp Web News: Sowohl die Patriots als auch die Seahawks können 4% positiv bewertete Web News-Artikel auf ihrem Konto verbuchen. Die Web News-Serie geht daher mit 994 zu 824 an die Patriots. In Football-Kategorien umgerechnet bedeutet das den ersten Touchdown und einen Zwischenstand von 6:0.

In der Medienkategorie Blogs bauen die Patriots ihren Vorsprung bei 462 zu 292 Artikel mit positiven Sentiments weiter aus. Aufgrund der um 58% besseren Leistung gibt’s zum Touchdown einen zusätzlichen Fieldgoal-Punkt. Neuer Stand: 13:0.

screenshot_super-bowl_opinion-tracker_blogs

Auch bei den Social Networks haben die Patriots – wenn auch nur knapp – die Nase vorn: 144 vs. 134 positive Artikel. In Punkten gesprochen steht’s zur Halftime der Medientypen also 19:0.

Mit dem 3. Quarter beginnt die Aufholjagd der Seahawks

Den Medientyp Foren entscheiden die Seahawks mit 26 zu 25 positiven Beiträgen knapp für sich und schaffen damit den Anschlusstreffer zum 19:6.

screenshot_super-bowl_opinion-tracker_foren

Frisch motiviert geht’s also weiter ins nächste Battle bei den Sharing Services. Mit je 2 positiven Nennungen in diesem Bereich gibt’s hier keine Punkte für die Teams. Es bleibt daher bei 19:6 für die New England Patriots.

In der Kategorie Microblogging ist der Anteil an negativen Meldungen bei den Patriots mit 34% von allen Medientypen am höchsten.  Können daher die Seahawks hier nochmals punkten? Nein, auch der letzte Touchdown mit Fieldgoald geht an die New England Patriots, die hier mit 21.786 vs 15.011 positiven Meldungen einen klaren Vorsprung herausarbeiten können. Finaler Spielstand im Social Media-Super Bowl-Match: 26:6.

Montagfrüh wissen wir, ob die Prognose hält

Wir sind gespannt, ob die Aufholjagd der Seattle Seahawks im #SB49 am Sonntag genauso spannend sein wird wie im Conference Final. Der Opinion Tracker ist jedenfalls zuversichtlich, dass es ein spannendes Spiel wird und drückt den New England Patriots die Daumen. Und ihr?

 

Petra Permesser

Petra Permesser

Petra weiß, was das Netz spricht. Die Kommunikationswissenschafterin und angehende Soziologin kümmert sich im datenwerk um alles, was mit Daten zu tun hat: Suchmaschinenoptimierung, Algorithmen, Ads und das Social Media Monitoring Tool "Opinion Tracker" sind Petras Metier. Außerdem tüftelt sie häufig an Story Maps und weiß, wie komplexe Software-Projekte mittels User Stories strukturiert werden können.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.