Beim vierten Versuch zum ESC

Da am vergangenen Wochenende in einigen Ländern die nationalen Vorentscheide über die Bühne gingen, hat sich so einiges getan in unseren Eurovision Tracks im Opinion Tracker. Die Spitze des Rankings führt diese Woche Moldawien an, das bisher noch keine Punkte sammeln konnte, heute aber gleich „douze points“ abkassiert.

 

Das Ranking im Detail:

  • Moldova (12 Points)
  • Finland (10 Points)
  • Slovenia (8 Points)
  • Ireland (7 Points)
  • Hungary (6 Points)
  • United Kingdom (5 Points)
  • Spain (4 Points)
  • Albania (3 Points)
  • Poland (2 Points)
  • Greece (1 Points)

 

Vier gewinnt!

Am 28. Februar konnte sich Eduard Romanyuta mit dem Song „I Want your love“ im nationalen Auswahlverfahren „O Melodie Pentru Europa“, das durch eine Kombination aus Jury- und Televoting entschieden wurde, durchsetzen und wird Moldawien beim Songcontest in Wien vertreten. Romanyuta hatte bereits 2011, 2012 und 2013 bei Vorentscheiden für den Songcontest teilgenommen. Allerdings nicht in Moldawien, sondern in seinem Ursprungsland, der Ukraine. Aller guten Dinge sind also wohl vier.

Bildschirmfoto 2015-03-02 um 14.21.37

 

PKN goes ESC

Bildschirmfoto 2015-03-02 um 13.56.17Bereits in Woche eins unseres Ranking war die Punk-Band Pertti Kurikan Nimipäivät maßgeblich daran beteiligt, dass sich Finnland acht Punkte sicherte. Was bis zum Wochenende noch Spekulationen waren, steht seit Samstag fest: die Sympathieträger „with a difference“ fahren nach Wien und bringen Finnland diese Woche zehn Punkte in unserem Ranking.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.