Innovation sehen statt betriebsblind sein – ein Forschungsprojekt

Wie entsteht Innovation und wie erkennen Unternehmen neue Felder für Innovationen? Diese Frage stellt sich datenwerk als technischer Partner im Forschungsprojekt InnovationLens. Im Rahmen des FFG-geförderten Projekts arbeitet datenwerk gemeinsam mit dem technologischen Partner semanticlabs, zwei Forschungsinstitutionen (Salzburg Research, Universität Wien – Cognitive Science), zwei Beratungsunternehmen (LivingCore, Implicity) und zwei Innovationsunternehmen (Swarovski Edelsteine, Greiner TI) bis Herbst 2016 am Erkennen von Innovationspotentialen für Unternehmen.

Betriebsblindheit aufdecken

Das Projekt unterstützt bei der Wahrnehmung von selektiven Blickwinkeln in Unternehmen, die dazu führen können, dass man Marktchancen verpasst. Am einfachsten lässt sich das mit folgendem Video erklären:

 

Der selektive Blickwinkel hier liegt in der Aufgabenstellung, die Pässe zu zählen. Das ist leichter explizit zu machen als unterbewusste Blickwinkel, die das Denken prägen. Darüber sowie über den theoretischen Background, die Methodik und die technologische Basis haben wir diese Woche am Heuberg in Hallwang bei Salzburg intensiv diskutiert.

Die Gesamtlaufzeit des FFG-Forschungsprojekt liegt bei zwei Jahren, d.h. wir stehen noch ganz am Anfang. Aber sobald (Zwischen-)Ergebnisse veröffentlicht werden können, könnt ihr sie hier bzw. unter www.innovationlens.eu nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.