ESC-Beitrag zum Nahost-Konflikt

Die Wogen rund um den ungarischen Songcontest-Beitrag „Wars For Nothing“ sind diese Woche hochgekocht. Für die kontroverse Diskussion erhält Ungarn 12 Punkte von datenwerks Social Media Monitoring Tool Opinion Tracker im ESC-Ranking dieser Woche.

  • Hungary (12 Points)
  • Montenegro (10 Points)
  • Macedonia (8 Points)
  • Israel (7 Points)
  • Slovenia (6 Points)
  • Denmark (5 Points)
  • Portugal (4 Points)
  • Ireland (3 Points)
  • Greece (2 Points)
  • Estonia (1 Points)

Darf man über die Opfer in Gaza singen?

ESC-wars-for-nothing_opinion-trackerDiese Frage wird gerade intensiv online zu Boggies Beitrag „Wars For Nothing“ diskutiert. In diesem Lied werden in einer Textzeile 500 tote Kinder in Gaza 2014 erwähnt. Das führte dazu, dass Israel gegen das Lied protestierte und der israelische Botschafter in Budapest forderte, die betreffende Textzeile aus dem Lied zu streichen.

Wenige äußern online ihre Meinung zum Lied selbst, sondern stellen grundsätzlichere Fragen, die von antimuslimisch („Warum singen die in Ungarn überhaupt über Gaza? Sind die Muslime?“) bis zu antiisraelisch („Israel gehört ja gar nicht zu Europa. Die sollen ihren eigenen Middle-East-Songcontest machen.“) reichen.

Der erste große Aufreger des Songcontest-Jahres 2015 bringt Ungarn 12 Punkte.
esc15-knez_opinion-tracker

Jetzt wissen wir auch, wie „Adio“ klingt

Wie letzte Woche prognostiziert, holt Montenegro mit Künstler Knez auch diese Woche wieder Punkte. Mit den zehn zusätzlichen Punkten führt Montenegro aktuell im kumulierten Scoreboard-Ranking.

Die von einer Violinistin begleitete Popballade „Adio“ wurde letzte Woche veröffentlicht und fleißig in Social Media geteilt und kommentiert.

Wiener singt für Mazedonien

Auch Mazedonien hat letzte Woche das Video zum eigenen Beitrag „Autumn Leaves“ vorgestellt. Für den englischen Lovesong und das handgezeichnete Animationsvideo vergibt der Opinion Tracker an den mazedonischen Sänger Daniel Kajmakoski 8 Punkte.

Wem der Name Daniel Kajmakoski bekannt vorkommt, der/die hat vielleicht früher gern Starmania gesehen. Er nahm an der zweiten Staffel der ORF-Castingshow teil und wurde Achter. 2014 gewann er die Castingshow X Factor Adria. Er hat damit eine ähnliche Karriere wie Tom Neuwirth/Conchita Wurst hinter sich. Ein gutes Omen?

Petra Permesser

Petra Permesser

Petra weiß, was das Netz spricht. Die Kommunikationswissenschafterin und angehende Soziologin kümmert sich im datenwerk um alles, was mit Daten zu tun hat: Suchmaschinenoptimierung, Algorithmen, Ads und das Social Media Monitoring Tool "Opinion Tracker" sind Petras Metier. Außerdem tüftelt sie häufig an Story Maps und weiß, wie komplexe Software-Projekte mittels User Stories strukturiert werden können.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.