Frauentag: Feminismus und Film

march 8 Datum

 

Heute ist es wieder soweit. 8. März – Internationaler Frauentag. Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt feiern, protestieren, diskutieren, schreiben, kurz sind laut und sichtbar! Und das ist auch gut so. Angefangen hat der Internationale Frauentag als ein Tag, an dem für das Frauenwahlrecht demonstriert wurde. Dank unserer tapfern Vorkämpferinnen haben wir dieses nun schon ein paar Jährchen in Österreich. Wir sollten aber zum einen nicht vergessen, dass es immer noch Länder gibt, in denen nicht einmal dieses erreicht ist und somit Frauen die Möglichkeit genommen ist, sich an politischen Prozessen zu beteiligen. Zum anderen gibt es auch in Österreich noch jede Menge Ungleichheit, gegen die wie ankämpfen sollten.

 

Frauen, Film und Video

Reporterin mit Kammera

 

Wie jedes Jahr gibt es auch heuer wieder zahlreiche Veranstaltungen und Demonstrationen rund um den Frauentag. In diesem Beitrag soll es aber um filmische Beiträge zu Gleichberechtigung gehen. Bis zum 4.3. wurden bei den FrauenFilmTagen viele spannende, lustige, inspirierende Filme von Frauen gezeigt. Bis zum 6.3. gab´s bei tricky women Zeichtrickfilme von Frauen und auch das Austria Film Meeting der Diagonale hat am 9.3.2016 einen Schwerpunkt zu Frauen in der Filmbranche. Darüberhinaus ist gerade natürlich auch noch Suffragette, ein Film über die Wahlrechtskämpferinnen in England Anfang des letzten Jahrhunderts, im Kino zu sehen. Es ist schön, dass es so viele Initiativen, Festivals und Debatten gibt. Dennoch ist es für Frauen immer noch ungleich schwerer in der Filmbrachne zu bestehen und eigene Projekte umzusetzen. Das hat nicht zuletzt die Debatte um die Oscars gezeigt.

 

Nun ein paar Empfehlungen der datenwerkerInnen für feministischen Input auf Youtube:

Wer herzlich über derben feministischen, queeren Humor lachen will, sollte sich Margaret Cho anschauen. Einige kennen sie vielleicht als Schauspielerin zum Beispiel aus der Serie Drop Dead Diva. Sie kann aber weit mehr als die wunderbar sarkastische Sekretärin spielen.

Weil jedes Kind wissen sollte, was Feminismus ist: Amy Poehler´s Smart Girls

Laurie Penny ist eine der aktuell viel diskutieren Feministinnen und das nicht zu unrecht.

feministfrequency kann ich nicht nur SpielerInnen empfehlen, sondern auch allen anderen. Hier werden Frauenfiguren in Computer-, Videospielen und anderen Medien auf spannende Weise analysiert.

Sehr nett ist zu sehen wie von Vi Hart komplexe Probleme erklärt werden.

Auch sehr inspirierend ist ein Interview mit Bianca Gfrei, einer interessanten Unternehmerin, die hoffentlich einige Frauen ermutigt auch diesen Weg zu gehen. Sie zeigt, dass es mehr Frauen in hohen Positionen braucht.

Auch große Firmen wie Always bieten Plattformen für Frauen und Mädchen und thematisieren Ungleichheiten.

Sarah Kanawin

Sarah Kanawin

Was Theater-, Film- und Medienwissenschaften angeht macht Sarah niemand so schnell etwas vor. Im datenwerk Blog schreibt sie über diverse Themen von Kreativmethoden bis hin zu Chatbots. Privat liebt sie es Trashserien zu sehen oder bei Kinobesuche und beim Wandern zu entspannen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.