Tool Time – Eigene Emojis mit dem Smartphone erstellen

Lach‘ doch mal! 🤡

Viele Smileys auf einem Haufen

Foto von http://www.businessinsider.de/

Jeder kennt ihn heute, den klassischen gelben Smiley. Aber wusstet ihr, dass alles 1963 als einfaches Design für einen Anstecker begonnen hat? Eine amerikanische Firma wollte damit die Laune der MitarbeiterInnen und das Betriebsklima verbessern.

Anscheinend hat der fröhlich gelbe Anstecker nicht nur den MitarbeiterInnen sehr gut gefallen!

Seitdem geht der Siegeszug des Smileys unaufhaltsam weiter und auch auf Smartphones erfreuen sich Smileys, wie zum Beispiel die weit verbreitete “Emoji”-Bibliothek von Unicode, großer Beliebtheit. Vor allem bei BloggerInnen, Influencern und Whats-App-Fans sind die kleinen Gesichter ein wichtiger Bestandteil der täglichen Konversation.

Alles schön und gut aber…

Kann man mit dem Smartphone auch eigene Smileys erstellen und verschicken? 🤔

Eins vorweg: Das ist leider leichter gesagt als getan, wie ich im Zuge meiner Recherchen feststellen musste. Denn bei den allseits bekannten „Emojis“ handelt es sich in Wirklichkeit um eine eigene Tastatur, die mit Grafiken verknüpft ist. Um eine Tastatur mit eigenen Bildchen zu erstellen, braucht es dann doch Entwickler-Know-How.

Das ist leider mit Apps (noch) nicht möglich. Was jedoch sehr leicht möglich ist: Smileys können als Sticker erstellt werden und wie ein Bild mit gängigen Messengers verschickt werden. Die Bilder stehen dann in Nachrichten für sich alleine und können nicht, wie Emojis, inmitten von Text eingebettet werden.

Mit den folgenden Tools könnt ihr in die Fußstapfen des Smiley Erfinders treten und eure eigenen Charaktere erstellen:

Makemoji 👌

Viele lustige Gesichtsausdrücke sind möglich!

Um Makemoji nutzen zu können, muss man sich registrieren und einen Usernamen festlegen. Das geht recht schnell und man kann sofort loslegen. Die App ermöglicht es ganz einfach eigene Smileys mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken zu erstellen.

Das ganze erinnert mich ein bisschen an Ausschneidepuppen von früher, denen man verschiedene Sachen anziehen kann. Die Handhabung ist sehr einfach: Aus einer Vielzahl von leeren Köpfchen wählt man eine Grundform aus. Dann dem Kopf noch einige Extras „anziehen“ wie zum Beispiel:

  • Augen
  • Mund
  • Haare
  • und Accessoires

Smilies anderer Nutzer in der Bibliothek zum sofort Verschicken

Die gewünschten Teile auswählen, skalieren und nach Belieben auf dem Kopf platzieren. Die Farben der Köpfe lassen sich auch anpassen.

Um das fertige Smiley zu verschicken, einfach auf die kleine blaue Sprechblase klicken und schon öffnet sich eine neue iMessage mit deinem eigenen Sticker.

Kleiner Nachteil: Die Smileys können nur über iMessages verschickt werden. Weil die Sticker nur in der App gespeichert werden, ist verschicken in  E-Mails oder bei WhatsApp ist es derzeit leider (noch) nicht möglich.

Tipp für Faule: Es gibt auch eine Galerie mit Smileys von anderen Nutzern. Wer also lieber in fertigen Smileys stöbern möchte, wird hier bestimmt fündig.

Emoji Remix 👌

Eigene Smileys zu unterschiedlichen Themen ganz leicht selbst erstellen!

Bei Emoji Remix ist keine Registrierung notwendig und man kann sofort zu basteln beginnen. Hier gibt es viel mehr Auswahl, teils auch ziemlich lustige Kopfvarianten, wie zum Beispiel:

  • Ei
  • Kürbis
  • Katze
  • Keks
  • Pizza
  • etc.

Wenn man sich dann für eine Ausgangsform entschieden hat, geht’s gleich weiter zu einer Vielzahl an Mündern.

Praktisch: In der Bibliothek sieht man den ausgewählten Kopf hinter allen Elementen aus der Bibliothek. Das erleichtert die Auswahl und man muss nicht erst ausprobieren, sondern kann gleich anhand der Vorschau entscheiden. Es stehen unglaublich viele tolle Frisuren und schicke Accessoires zur Auswahl.

Kleiner Nachteil: die einzelnen Elemente sind nicht frei skalierbar. So kann es sein, dass große Augen von großen Mündern teilweise verdeckt werden.
Das fertige Smiley speichern und mithilfe des “Send” Buttons verschicken.

Cooles Extra: die Größe des fertigen Smiley-Stickers lässt sich individuell anpassen. Auch hier kann das Bild dann in einer Nachricht verschicken.

Ich kann auch direkt aus den Nachrichten heraus die Sticker einbinden: Dazu einfach auf das App-Store-Icon klicken und Emoji-Remix hinzufügen, dann aus der Liste das gewünschte Gesicht auswählen. Wie das genau geht, findet ihr auch nochmal in der App erklärt:

So ruft man die gestalteten Icons über iMessage auf

Giphy Stickers 👌

Die Sticker sind los!

Mit Giphy Stickers kann man aus eigenen Bildern animierte Sticker erstellen. Einfach ein Foto von einer lustige Grimasse, dem schlafenden Freund oder vom morgendlichen Kaffee knipsen und mit dem Finger ausschneiden.

Dann noch eine vorgefertigte Animation darüber legen und schon kann man lustige Gifs mit seinen Freunden austauschen.

Bei Freunden, die diese App noch nicht kennen ist der Wow-Effekt garantiert!

Wenns schnell gehen muss: Zusätzlich könnt ihr auch aus einer riesigen Bibliothek voller animierter Stickern mithilfe von Hashtags suchen und diese dann ebenfalls über alle bekannten Channels (WhatsApp, iMessage, Facebook-Messenger, Twitter etc.) verschicken.

In diesem Sinne – Fröhliches Basteln! 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu Cookies.
Ich habe den Hinweis gelesen.
x