Mein Praktikum im datenwerk – von Datenanalyse bis Usability

Mein Praktikum im datenwerk gestaltete sich extrem abwechslungsreich. Von Datenanalyse mit dem Opiniontracker über Usability bis hin zur Auswertung von Fragebögen war alles dabei.

Wie zu den guten alten (Schul-)Zeiten

Aufstehen, wie zu Schulzeiten – damit begann mein Praktikum im datenwerk. Jeden morgen um halb sieben klingelte nun wieder der Wecker. Doch nach einer kurzen Gewöhnungsphase, war das eigentlich kein Problem mehr. So früh morgens war meistens im Büro noch nicht viel los 😉 In der morgendlichen Stille konnte ich erstmal langsam weiter wach werden und meinen ersten Aufgaben nachgehen, bis es dann „Kanban-Zeit“ hieß.

Das Kanban-Meeting

Kanban? Was soll das denn sein? Im datenwerk steht das Kanban für ein allmorgendliches Zusammenkommen von allen KollegInnen. JedeR sagt kurz, was am Tag davor erledigt wurde, was heute ansteht und wo Hilfe benötigt wird. Nach dem Kanban starten dann alle, gegenseitig auf den neuesten Stand gebracht, in den Arbeitstag.

Opinion Tracker – zum Warmwerden

Ich startete jeden Morgen zum Warmwerden mit einem Bericht über die Daten, die der Opinion Tracker ausspuckte. Der Opinion Tracker ist datenwerks Datenanalyse Tool. Er schaut sich im Netz um, was zu welchen Themen gesagt wird.

Hatte der Opinion Tracker mir für den Tag erstmal genug erzählt, kamen die unterschiedlichsten Aufgaben auf mich zu. Ich durfte unter anderem bei einem Workshop zu User-Stories mitmachen, Websites befüllen und Bildrecherche betreiben.

Usability und Fragebögenauswertung – meine „Nebenbeschäftigungen“

Daneben gab es aber noch zwei größere Projekte an denen ich mitwirken durfte. Bei dem Ersten ging es um eine Präsentation zum Thema Usability. Im Zuge dessen habe ich nicht nur viel über das Thema gelernt, sondern musste auch mittels einer heuristischen Evaluation eine Website auf ihre Usability testen.

Im zweiten größeren Projekt ging es um eine Workshop Vorbereitung zum Thema „Leben in Neubau“. Hierfür musste ich Fragebögen auswerten, Sprechblasen mit Zitaten basteln, schneiden und kleben und schließlich auch Flipcharts für den Workshop selbst gestalten.

Ingesamt war mein Praktikum im datenwerk also bunt und vielfältig. Es gab viel Neues zu sehen, zu lernen und zu erfahren.

Vielen Dank dafür, liebes datenwerk!!

1 Antwort

  1. Wolfgang sagt:

    Danke für deine Hilfe und viel Erfolg beim Studium!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu Cookies.
Ich habe den Hinweis gelesen.
x