Entwicklung,

So verwendest du die neuen Google-Event-Properties richtig!

Google führte, in Anbetracht der durch Covid-19 steigenden Anzahl an verschobenen oder abgesagten Veranstaltungen und Konzerte, neue Event Properties ein. Properties sind Teil von Schema.org und helfen verschiedenste Inhalte auf Webseiten, wie Events oder Rezepte, einheitlich kennzeichnen zu können. Dies hilft sowohl der Suchmaschine, die den Inhalt einfacher erkennen kann, als auch den Webseitenbetreiberinnen und -betreibern, da wichtige Informationen gleich in der Suchanzeige selbst gefunden werden können.

Bei Events gibt es bereits verschiedene Properties, mit denen diese gekennzeichnet werden können.

Die wichtigsten Event Properties wären:

  • description: Eine allgemeine Beschreibung des Textes.
  • startDate und endDate: Diese spezifizieren, wann das Event anfängt und endet.
  • eventAttendenceMode:  Findet das Event in physischer Form oder online statt.
  • offers: Damit können Tickets gleich zugänglich gemacht werden.
  • performer: Welche Person, welche Musikerin/welcher Musiker etc. tritt auf.
  • location: wo findet das Event statt.

Wie sowas aussehen kann und durch die aktuelle Situation leider nicht mehr funktioniert siehst du hier:

Google Suchergebnisse mit falschen Ergebnissen aufgrund fehlender schema Auszeichnung

Nun ist ein neues Property hinzugekommen: eventStatus. Dieses zeigt an, ob ein Event stattfindet, verschoben oder ganz abgesagt wird.

Wir zeigen dir nun, wie du bei deinen Events den eventStatus korrekt angibst und auf was du dabei aufpassen musst.

Welche Einstellungen hat eventStatus?

EventScheduled

Wenn du dein Event normal veranstalten kannst. Dies ist auch der Default bei eventStatus, das heißt, soweit nicht anders spezifiziert, wird automatisch davon ausgegangen, dass das Event stattfindet.

EventCancelled

Wenn du dein Event absagen musst. Wichtig ist dabei, keine anderen Properties, wie startDate zu verändern oder raus zu löschen, da es sonst sein kann, dass das Event nicht eindeutig bestimmbar ist. Einfach nur den eventStatus auf EventCancelled zu ändern, reicht komplett aus.

EventPostponed

Du musst dein Event verschieben, aber weißt noch kein genaues Datum. Behalte dabei das ursprüngliche startDate und endDate bei und ändere einfach nur den Status, bis du genaueres weißt.

EventRescheduled

Du musst dein Event verschieben und weißt auch schon ein neues Datum. Ändere das startDate und endDate zum neuen Termin. Zusätzlich kannst du previousStartDate einfügen und dort das ursprüngliche Startdatum eintragen. Dies erleichtert Interessierten auch, das richtige Event zu finden.

EventMovedOnline

Du änderst dein Event von einem physischen in ein Online-Event. Dabei kannst du neben dem eventStatus auch die location zu VirtualLocation und den eventAttendenceMode zu OnlineEventAttendenceMode ändern, nur um sicher zu gehen.

Wenn du dies beachtest, kannst du sicher sein, dass Interessierte aktuelle Informationen zu deinen Events rasch auffinden können.

Wie genau du strukturierte Daten in deinen Code einfließen lässt, kannst du in der Google developer documentation erfahren.

 

Falls du mit Schema.org und dem Kennzeichnen deiner Events Hilfe benötigst oder du Fragen hast, melde dich bei unseren Expertinnen und Experten unter office@datenwerk.at!

 

Schreib uns

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.