Recht & DSGVO, Sonstige Kanäle,

Geld verdienen mit Twitch Streaming

Du möchtest Geld verdienen mit Twitch Streaming, bist dir aber unsicher wie das in Österreich steuerlich aussieht bzw. wann, ob und wo du dich melden musst? Ob du vielleicht sogar ein Gewerbe anmelden musst? Dann bist du hier genau richtig.

Disclaimer: Wir können und dürfen keine rechtsverbindlichen Auskünfte geben. Alles was wir hier für dich zusammengefasst haben, haben wir nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Wenn du eine Antwort brauchst, die verbindlich ist und genau auf deine Situation zugeschnitten, dann melde dich am besten bei der Beratung des Gründerservice. Dort kann man dir individuell für deine Situation Auskunft geben.

Grundsätzlich gibt es 2 Varianten bei denen du mit Twitch Geld verdienen kannst:

1. Abos, Spenden, Bits

Wenn du über Abos, Spenden, Bits und dergleichen Geld auf Twitch verdienst (z.B. als Twitch Affiliate) musst du kein Gewerbe anmelden.

Bis zu 730€ darfst du pro Jahr auf diese Art verdienen, ohne irgendetwas machen zu müssen. Also erstmal ganz entspannt – wenn du gerade erst mit dem Streaming anfängst, kannst du in Ruhe ein Publikum aufbauen, ohne dir sofort Gedanken um rechtliche Dinge machen zu müssen.

Sobald du die 730€ pro Jahr übersteigst, musst du zwei Dinge tun:

1. Finanzamt

Du meldest dem Finanzamt dieses zusätzliche Einkommen. Das bedeutet natürlich auch, dass dieses Einkommen steuerlich berücksichtigt wird. Wenn es also nicht deine einzige Einkommensquelle ist, kann es sein, dass du in eine höhere Steuerklasse rutscht.

2. Sozialversicherung

Außerdem musst du der Sozialversicherung melden, dass du dieses Einkommen beziehst. Das muss nicht automatisch eine Belastung durch Beiträge zur Sozialversicherung zur Folge haben – unter gewissen Umständen bist du bis zu einem Einkommen von 5.700€ von dieser befreit. Um sicherzugehen ob das auf dich zutrifft, informierst du dich am besten bei der Sozialversicherung.

2. Kooperationen

Anders ist es, wenn du Kooperationen mit Unternehmen eingehst. Wenn du also in einem Stream ein Produkt oder Spiel vorstellst und dafür Geld von einem Unternehmen bekommst.

In diesem Fall betreibst du nämlich rechtlich gesehen ein Ankündigungsunternehmen und musst ein Gewerbe anmelden. Das ist aber keine große Hexerei, weil es sich dabei um ein sogenanntes freies Gewerbe handelt, also keine Sorge. Alle Informationen zum Thema Gewerbeanmeldung findest du auf der Seite der Wirtschaftskammer.

Wenn du noch Fragen zum Thema Twitch hast oder gern gemeinsam mit uns deinen Twitch Account professionell aufbauen möchtest, lass uns gerne ein Kommentar da oder schreib uns unter office@datenwerk.at!

Schreib uns

Alexandra Posch

Alex brennt für Social Media Kommunikation, Foto- und Videobearbeitung. Wenn sie sich nicht gerade um die Online Communities und Social Media Auftritte unserer Kundinnen und Kunden kümmert, schreibt sie hier über die besten Tipps & Tricks rund um Social Media und Contenterstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.