Methoden & Tools,

Neu ist immer besser: Eine kurze Anleitung für Updates auf all deinen Geräten

Sicherheit ist dir wichtig? Dann hast du sicherlich (no pun intended) schon unseren 10 Punkte Plan für mehr Sicherheit im Internet gelesen, oder? Gut. Dann weißt du auch, dass Updates zu machen wichtig für deine Sicherheit ist. Doch wie geht das überhaupt? Wir geben dir dazu hier eine Anleitung für Updates auf all deinen Geräten.

Wozu überhaupt Updates machen?

Stell dir vor, deine Haustüre und deine Fenster sind alt und klapprig und es wäre wirklich leicht, sie zu öffnen und so in dein Haus einzubrechen. Gleichzeitig liegen in deinem Haus deine persönlichen Dokumente, Bankdaten und Zugangsdaten zu deinem Konto, private Fotos, Gesundheitsdaten, Dokumente und Wertgegenstände. Damit würdest du dich sicher nicht wohl fühlen und würdest daher die alten Türen und Fenster austauschen, um die Sicherheitslücken so zu schließen.

Auf deinen Geräten liegen all diese und mehr persönliche Daten. Du solltest also unbedingt sicherstellen, dass sie gut geschützt sind. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Updates zu machen, denn mit diesen werden auch gefundene Sicherheitslücken geschlossen.

Wenn wir Updates auf allen Geräten sagen, dann meinen wir auch auf allen Geräten. Aber keine Sorgen! Wir gehen es mit dir Schritt für Schritt durch und geben dir für jedes deiner Geräte eine einfache Anleitung.

Updates auf deinem Mac

Du hast einen Mac und willst, dass er immer auf dem neuesten Stand bleibt? (Fast) Nichts leichter als das! Stell einfach in deinen Systemeinstellungen ein, dass dein Mac automatisch nach Updates suchen und diese dann auch (wenn möglich) installieren soll. Ab dann bekommst du immer, wenn es ein neues Software-Update gibt die Frage gestellt, ob du dieses gleich oder lieber später installieren möchtest. Alternativ könntest du auch regelmäßig manuell in den Systemeinstellungen nachsehen, ob es gerade ein Update gibt und das dann installieren. Aber wer hat dazu schon Zeit und Lust?

Mehr Infos findest du auch auf der Apple-Seite direkt.

Updates auf deinem Windows PC

Wenn du deinen Windows PC immer auf dem neuesten Stand haben willst, geh auch dort in die Einstellungen. Du erreichst diese über Start –  Einstellungen – Updates und Sicherheit – Windows Update. Hier siehst du dann entweder aktuell verfügbare Updates oder die Meldung, dass sowieso alles auf dem neuesten Stand ist.  Wenn es Updates gibt, speichere alles ab, such dir ein gutes Buch und klicke „Installieren“. Dann lehn dich zurück und warte, bis die Updates fertig installiert sind. Aber Achtung: das kann ein bisschen dauern, also starte nie ein Update, wenn du in 10 Minuten in ein wichtiges Online-Meeting musst.

Mehr Infos zu Windows-Updates findest du auch bei Microsoft direkt.

Updates auf deinem iPhone

Kennst du diesen nervigen roten Einser, der regelmäßig auf dem Icon für deine Einstellungen aufpoppt? Das ist (meistens) der Hilfeschrei deines iPhones, dass es ein Update haben möchte. Diesen Wunsch kannst du ihm ganz leicht erfüllen. Geh dazu in deine Einstellungen, dann solltest du schon „Softwareupdate“ sehen wieder mit einem roten Einser daneben. Jetzt kannst du mit ein paar einfachen Klicks das Update runterladen und dann installieren. Und schon ist auch dein Handy wieder sicher und glücklich.

Mehr Infos dazu findest du wieder direkt bei Apple.

Updates auf deinem Android Handy

Auch dein Android Handy will auf dem neuesten Stand bleiben. Geh dazu einfach wieder in die Einstellungen und dann auf System –  Erweitert – Systemupdate. Hier siehst du, falls es ein aktuelles Update gibt. Dann kannst du es auch hier wieder runterladen und installieren.

Mehr Infos dazu findest du auch direkt bei Google.

Vergiss nicht auf deine Apps!

Neben dem Betriebssystem selbst ist es auch wichtig, deine Apps regelmäßig upzudaten. Denn genau wie bei deinem Betriebssystem kann es sein, dass veraltete Versionen zu Sicherheitslücken führen. Wie du deine Apps updatest? Geh dazu auf deinem Handy in den App Store oder Google Play Store. Hier siehst du eine Liste, für welche deiner bereits installierten Apps Updates verfügbar sind und kannst diese gleich starten.

Du hast im App Store oder Google Play Store keine Liste von möglichen Updates? Dann bist du wohl schon einen Schritt weiter und hast unseren nächsten Tipp schon umgesetzt.

Pro Tipp: Automatische Updates einstellen

Du hast auch noch Anderes zu tun und willst dich eigentlich nicht dauernd um Updates kümmern müssen? Das verstehen wir. Good News: musst du auch nicht. Stell einfach auf deinen Geräten ein, dass sie selbstständig nach Updates suchen sollen. So musst du dann höchstens noch bestätigen, dass ein Update durchgeführt werden darf. Du bist damit immer auf dem neuesten und sichersten Stand.

Hast du noch Fragen zu Updates oder deiner Sicherheit im Netz generell? Dann melde dich gerne bei unseren Expertinnen und Experten unter office@datenwerk.at

Julia Kauer

Julia kennt sich dank ihres Politikwissenschaft-Studiums bestens mit internationalen Beziehungen aus. Als Spezialistin für politische Kampagnen schreibt sie im Blog den monatlichen Artikel über den Politbarometer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.