Facebook, Instagram, Sonstige Kanäle, TikTok,

Cattitude für dein Unternehmen – Cat Content in 2021

Am 8. August ist wieder einmal Weltkatzentag. Warum wir den beim datenwerk feiern? Ganz klar – weil Katzen auch nach Jahren noch die Kings und Queens auf Social Media sind. Dieser Beitrag soll dir als Inspiration dienen, wie auch du Cat Content in deiner Business-Strategie unterbringen kannst und vielleicht ein bisschen zum Schmunzeln anregen ;).

Das sind übrigens die überaus fotogenen Mauzis von unserer Kollegin Eva. Sie haben das datenwerk bereits in zahlreichen Videokonferenzen tatkräftig unterstützt und nicht nur uns, sondern auch unsere Kund:innen begeistert.

Millionen finden es gut

Katzen auf Social Media ist ja sowas von 2012? Irrtum! Katzen sind berühmter und beliebter denn je. Smoothie Cat begeistert über 2 Millionen Abonnent:innen auf Instagram und Nala begeistert sogar mehr als 4 Millionen Abonnent:innen. Das sind Zahlen von denen viele Unternehmen nur träumen können. Eines ist also klar – Cat Content ist auf Social Media angesagt wie eh und je.

#CatsOfTikTok

Aber nicht nur auf Instagram finden sich Katzenliebhaber:innen. Bereits die jüngsten Tiktoker:innen lassen ihre Katzen bei der #levelupchallenge über immer höher werdende Mauern von Klopapierrollen springen oder filmen ihre Reaktion auf komische Miau-Geräusche bei der #meowmeowchallenge. Nicht selten erhalten die beliebtesten TikToks mit dem Hashtag #CatsOfTikTok Millionen von Aufrufen und werden genauso of geliked und geshared. Hier kannst du einen Blick auf die beliebteste Katzen TikToks werfen, um bei der nächsten Katzen-TikTok-Trendwelle sofort aufspringen zu können.

Office-Cat Content

Cat content passt nicht zu deiner Social-Media-Strategie? Muss auch nicht sein. Vielleicht kannst du dem Kult durch Office-Katzen frönen und so nach der Home-Office Odyssee wieder ein paar Mitarbeiter:innen ins Büro locken? Tiere haben einen beruhigenden Effekt auf Menschen und können sogar den Blutdruck sowie Stresslevel senken. Das würde uns allen in diesen turbulenten Zeiten wohl recht gut tun. Ein japanisches Unternehmen hat das nicht nur umgesetzt, sondern nutzt es auch für sich und teilt lustige Bilder aus dem Büroalltag mit Katzen auf Twitter und begeistert damit immerhin über 12.000 FollowerInnen.

Content for Cats statt Content von Cats

Für diejenigen, die keine Katzen-Fans sind und diesen Artikel immer noch lesen, haben wir noch eine letzte Idee. Statt Cat Content macht doch einfach Content für Katzen. Klingt absurd? Ist aber Realität. Der Youtuber Paul Dinning macht Videos für Katzen. Die sind über 8 Stunden lang und haben zum Teil mehrere Millionen Klicks. Und zu sehen ist nichts anderes als Vögel, die herumhüpfen. Auch Cat Games konnte bereits knapp 200.000 Abonnent:innen anziehen, indem mehrstündige Videos mit sich bewegenden gezeichneten Mäusen hochgeladen werden, die den Jagdinstinkt unserer Stubentiger wecken sollen.

Cat Content since 1978

Ein weiterer schnurrender Zeitgenosse ist natürlich Garfield. Dessen Zeichner Jim Davies wurde letztes Jahr 75 und zeichnet die orangefarbene Comic-Katze nach wie vor selbst. In einem Interview enthüllte er das Geheimnis, warum er glaubt, dass Katzen auch in 40 Jahren noch ein Hit sein werden:

„Garfield ist aus zwei Gründen auch nach über 40 Jahren so beliebt. Erstens: er ist eine Katze und die Leute lieben Katzen. Und zweitens lieben alle essen und schlafen. Und das wird auch in 40 Jahren noch so sein.“

Wir glauben, dass Jim hier durchaus recht hat – immerhin haben auch schon die alten Ägypter:innen eine Art Cat Content in Form von Malereien und Statuen produziert. Und das ist ja jetzt schon wirklich ein Weilchen her.

Du möchtest Cat Content für dein Unternehmen nutzen oder deinen Content allgemein auf ein neues Level heben? datenwerk bietet Workshops für dein Social Media Team oder direkte Unterstützung bei der Content-Erstellung an – wende dich ganz einfach an unsere Expert:innen via office@datenwerk.at!

Schreib uns

 

Alexandra Posch

Alex brennt für Social Media Kommunikation, Foto- und Videobearbeitung. Wenn sie sich nicht gerade um die Online Communities und Social Media Auftritte unserer Kundinnen und Kunden kümmert, schreibt sie hier über die besten Tipps & Tricks rund um Social Media und Contenterstellung.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.