Marketing & SEO, Sonstige Kanäle,

Recruiting mit Social Media

Über die 0815-Jobbörsen bewerben sich nicht die richtigen Personen für die ausgeschriebenen Stellen? Probier doch Recruiting mit Social Media und lass es Bewerbungen regnen. Durch diese Art von Recruiting kannst du gezielt die Personen erreichen, die auch wirklich die geeigneten Qualifikationen haben. Dieser Blogbeitrag zeigt dir die Vorteile von Recruiting auf Social Media durch Social Ads auf.

Recruiting mit Social Media

Welche Möglichkeiten gibt es?

Bei Jobausschreibungen denkt man primär an die Big Player im Game und gibt viel Geld aus, um eine breite Masse an Menschen anzusprechen. Doch auch Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram, sowie die Netzwerkplattformen LinkedIn und Xing sind starke Tools, um passende Bewerber:innen für ausgeschriebene Stellen zu erreichen. Interessanter Fact: rund 60% sind nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job, sondern werden durch Headhunter oder auch Social Ads zum Berufswechsel angeregt.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um Recruiting durch Social Media einzusetzen:

  • Active Sourcing: Hier sprichst du potenzielle Kandidat:innen aufgrund von passenden Merkmalen direkt an.
  • Employer Branding: Darunter fällt regelmäßiges Posten in den sozialen Netzwerken, um somit die Aufmerksamkeit von möglich zukünftigen Mitarbeiter:innen zu erregen.
  • Stellenanzeigen als Social Ads: Ähnlich wie bei den Karriereportalen, wird hier der entsprechende Job ausgeschrieben und als Ad ausgespielt.

Was sind die Vorteile von Recruiting mit Social Media?

Wo sollen wir nur anfangen?

  • Durch gezieltes Targeting sprichst du deine definierte Zielgruppe direkt an. Somit hast du es in der Hand, wer sich auf deine Anzeige meldet. Tipps zum Targeting findest du gleich weiter unten im Blogbeitrag.
  • Im Vergleich zu den bekannten Jobbörsen hast du Optimierungen an den Ads selbst in der Hand.
  • Du stellst Kontakt zu Kandidat:innen her, die nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind. Somit werden Stellenanzeigen auf den normalen Jobbörsen von vielleicht perfekten Bewerber:innen übersehen.
  • Durch eine aktivierte Teilen-Funktion, kannst du noch mehr Menschen erreichen.
  • Du erreichst besonders ein junges Zielpublikum auf den Social Media Plattformen wie Instagram.

Tipps zum Targeting bei Recruiting mit Social Media

  • Vermeide zu spezifisches Targeting: Das Targeting sollte nicht all zu eng angelegt sein, sonst kann es passieren, dass eigentlich passende Kandidat:innen herausfallen und ihnen die Ad nicht ausgespielt wird.
  • Probier als Kampagnenziel Leads: Lass die Bewerber:innen vorab ein Formular ausfüllen. So sammelst du im Vorfeld Informationen und hast auch die ersten Kontaktdaten. Ziemlich praktisch!
  • Verwende Dynamic Ads: Dafür kannst du bis zu 10 verschiedene Bild- oder Videosujets hochladen und bis zu 5 verschiedene Textversionen. Der Algorithmus spielt die Ads zugeschnitten an die jeweilige Person aus.
  • Setze auf Retargeting: Baue dir vor dem Recruiting ein Publikum auf. Dieses kannst du im weiteren Prozess als Zielgruppe für deine Job-Ads auswählen.

Du findest den Artikel spannend und überlegst, mit Recruiting auf Social Media loszulegen? Dann schau doch in den folgenden Artikel vorbei, dort findest du noch mehr Informationen zu Social Ads auf LinkedIn und Facebook.

Du möchtest dich professionell beraten lassen, wie du Social Media Recruiting am besten für dich nutzen kannst? Schreib uns einfach ein Mail an office@datenwerk.at und unsere Expert:innen helfen dir gerne weiter!

Nataša Bojovič

Wenn es um Online-Werbekampagnen und Social Ads geht, hat Nataša den Bogen raus. Sie trifft mit ihrem zielgenauen Targeting direkt in die Herzen der Konsument:innen. Wenn sie nicht gerade unsere Kund:innen mit ihren maßgeschneiderten Kampagnen verzaubert, verrät sie euch hier ihre Geheimnisse.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.