Facebook Essentials: Like oder Abonnement – was ist der Unterschied?

Blog Beitragsbild Facebook Essentials. Frau mit Smartphone sitzt gemütlich

Hast Du dich schon einmal gefragt was der Unterschied zwischen einem Abonnement und einer “Gefällt mir”-Markierung auf Facebook ist? Oder warum Deine Seite trotz vieler Likes so eine geringe Reichweite hat? Wir bringen Licht ins Dunkel!

Facebook Seite oder Profil? Gibt es da einen Unterschied?

Um vorweg gleich eines klarzustellen: Facebook Seite ist nicht gleich Facebook Profil.

Profil: Ein normales Profil auf Facebook ist für Privatpersonen ausgelegt und bietet die allseits bekannten Features von sozialen Medien, wie etwa Fotos und Videos posten, Kommentare schreiben oder Beiträge teilen. Die Vernetzung erfolgt über Freundschaftsanfragen. Zudem können Profile abonniert, aber nicht geliked werden. Was genau das Abonnieren bringt erklären wir Dir weiter unten.

Seite: Ein Account um Firmen oder Personen öffentlichen Interesses zu repräsentieren ist eine Seite. Diese bietet für Administratoren zusätzliche Features wie Facebook Ads und Insights. UserInnen können die Seite liken und abonnieren. Reale Personen von öffentlichen Interesse nutzen häufig Seiten anstatt eines Profils. Zum Erstellen einer Seite wird ein eigenes Profil benötigt.

Like oder Abonnement? Was bringt mehr Reichweite?

Wenn deine Seite mit “Gefällt mir” markiert wird, hast du nicht nur einen neuen Fan, sondern automatisch auch eine neue AbonnentIn. Das bedeutet, dass die Posts deiner Seite im Facebook Feed der Person angezeigt werden. UserInnen können sich entscheiden, ob sie deine Beiträge in ihrem Feed sehen wollen oder nicht. Wenn nicht, können sie das Abonnement deaktivieren und bleiben trotzdem noch Dein Fan. Facebook bietet UserInnen zusätzlich die Möglichkeit Deine Inhalte zu abonnieren ohne Dein Fan zu werden.

Wenn Du dich also fragst, warum deine Seite trotz vieler Likes so eine geringe Reichweite hat, dann sieh dir am besten einmal deine Abonnenten Zahlen genauer an. Nur diese zeigen Dir, wieviele Personen deine Postings in ihrem Newsfeed sehen und darauf reagieren können.

Pro Tipp: Die Einstellung “Als Erstes anzeigen” bietet UserInnen die Möglichkeit, Beiträge von Seiten immer ganz oben im Feed anzeigen zu lassen. Damit werden Postings völlig unabhängig vom Facebook Algorithmus prominent bei den Abonnenten platziert. Besser geht’s nicht!

Likes zeigen also vor allem an, wie beliebt Deine Facebook Seite ist. Die Zahl der Abonnements sagt dir, wie hoch die Reichweite deiner Postings tatsächlich ist.

Noch mehr Abonnenten!

Wie Du die Abonnentenzahl und das Engagement deiner Seite noch weiter steigerst, wissen unsere Social Media ExpertInnen im datenwerk. Einige Tipps zum Erstellen von passenden Grafiken haben wir Dir im Artikel Facebook Grafiken zusammengestellt. Du hast noch mehr Fragen? Schreib uns eine Mail an office@datenwerk.at

 

Timo Schwämmlein

Timo Schwämmlein

Timo hat jede Zielgruppe immer im Blick, darum interessiert er sich besonders für Marketing Kampagnen mit guten Consumer-Insights. Wenn er sich nicht gerade einen neuen Kaffee holt schreibt er über neue Trends auf Social Media.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Avatar Christoph sagt:

    Was bringt sich das genau, anderen Seiten als meine Seite zu liken? Sehen diese dann die Beiträge meiner Seite?

  2. Hi Christoph,
    wenn du andere Seiten ein Like gibst bedeutet dass nur, dass du deren Beiträge in deinem Newsfeed angezeigt bekommst. Und du bringst zum Ausdruck, dass du deren Inhalte/Seite/Marke gut findest. Logisch.
    Den genauen Unterschied zwischen Like & Abonnement kansnt du ja hier in diesem Beitrag nachlesen.

    Um die Reichweite deiner eigenen Seite zu steigern, ist es wichtig das andere UserInnen deine Seite liken & abonnieren.

    mfg
    Timo

  1. 29. Juli 2017

    […] man als SeitenbetreiberIn auf Facebook beachten sollte, um die Reichweite zu erhöhen, findest du hier. Heute wechseln wir die Perspektive: Was kannst du als UserIn tun, um deinen Feed optimal zu […]

  2. 15. September 2017

    […] meiner Facebook-Timeline so eicht erreichen kann, wenn ich doch mehr als 250 Seiten like/folge (mehr zum Unterschied gibt’s hier) und über 300 FreundInnen auf Facebook […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.