Design & Entwicklung, Unsere Projekte,

Website Redesign: Michaela Kauer – Smart. Urban. Fair.

Das schönste an Webprojekten ist der Erfolgsmoment, wenn die Website online geht. Dieses Erfolgserlebnis hatten wir vor kurzem wieder. Michaela Kauer, beruflich aktiv, mit Fokus auf Städte und deren Organisation, wünscht sich ein Redesign für ihre Website. Damit ist sie bei uns genau richtig.

Die ursprüngliche Seite von Michaela Kauer folgte einem klassischen Blog-Konzept. Titelbild, Beiträge, klassische Menüführung. Kein schlechter Start. Doch wie das im Internet so ist: Veränderungen kommen und sie kommen schnell. Da kam natürlich die Frage auf: wie kann der Auftritt von Michaela Kauer modernisiert werden?

Weniger ist mehr – Zeit für ein Redesign

Vielleicht hast du es an dir selbst schon bemerkt, heutzutage gibt es ein großes Angebot, aber die eigene Aufmerksamkeitsspanne sinkt. Wie kann man also die kurze Phase nutzen in der man die Aufmerksamkeit hat? Bei datenwerk beschäftigt uns dieses Thema nicht nur, wenn es ums Design geht und welche psychologischen Faktoren dabei berücksichtigt werden müssen. Auch während der technischen Umsetzung gibt es einiges zu beachten. In unserer Recherche wie die Webseite bisher genutzt wurde, haben sich zwei User-Journeys herauskristallisiert. Anhand davon haben wir, grob gesagt, alles gekickt was darin nicht vorkommt.

Grafik der zwei analysierten User Journeys

Daraus ergibt sich ein Konzept, das sich auf zwei Kontaktwege fokussiert.

  1. Der persönliche Kontakt – „Kaffeehaus-Optik“

Menschen, die auf die Webseite kommen, weil sie Michaela Kauer persönlich kennengelernt haben, geben den Link ein und kommen auf die Startseite www.michaelakauer.at. Diese ist inspiriert von der Menükarte. Man „trifft“ Michaela Kauer sozusagen in einem Wiener Kaffehaus.

  1. Suchmaschinen Traffic – „Publikation-Optik“

Die Artikel beschäftigen sich wie schon erwähnt viel mit Städten und deren Organisation. Um der Professionalität, die hinter diesen Worten steckt auch optisch Ausdruck zu verleihen sind die Beiträge an wissenschaftliche Publikationen angelehnt. Das ist besonders gut in der Desktop Variante sichtbar, da wir dort mit mehreren Spalten arbeiten können.

Form follows Function, oder umgekehrt?

Ein großer Fokus beim Website Redesign dieses Projektes lag darauf, Funktionalität und Ästhetik so oft wie möglich zu kombinieren.

Tagging

Die Inhalte von michaelakauer.at lassen sich mit 3 Überbegriffen gut abbilden. Diese erfüllen den praktischen Zweck als Kategorien, um eine automatische Zuordnung zuzulassen. Aber nicht nur das, sie verleihen der Webseite auch eine persönliche Note und verraten etwas über Michaela Kauer selbst. Ihr Fokus liegt auf Städten und deren Organisation, aber nicht ohne Prinzipien. Smart, Urban und Fair soll es sein.

Mit dem Tagging-System konnten wir die Anforderung der Verknüpfung und Abgrenzung der Themen schaffen. Einerseits helfen die Bereiche den Besucherinnen und Besuchern der Webseite, sich zu orientieren und sich mit den Themen zu beschäftigen die sie am Meisten interessieren. Gleichzeitig können wir damit aber auch die Zusammenhänge dieser Themen zueinander abbilden.

Die persönliche Note

Neben all den technischen Anforderungen, denen man gerecht werden muss, kann es leicht passieren, dass auf die persönliche Note vergessen wird. Nicht hier. Zwei Themen waren von Beginn an sehr prominent. Kommunikation und Wien.

Michaela Kauer ist ein sehr offener Mensch und knüpft gerne Kontakte. Wir als Webexpertinnen und -experten freuen uns immer über Input, der sich in Calls to Action verwandeln lässt. Wir haben zwei Arten der Kontaktaufnahme geschaffen. 

Neben den Social Media Icons und dem Impressum im Footer, bekommen Besucherinnen und Besucher gleich auf der Startseite einen Call to action mit einem Formular. „Let’s talk – sag mir deine Meinung“. Mit dem gelösten Wording kommunizieren wir auch über das Formular die persönliche Note, man spricht mit Michaela direkt.

Das Formular kommt außerdem am Ende jedes Artikels zum Einsatz um einen Micro Moment zu nutzen – du hast gerade einen Artikel fertig gelesen und möchtest Kontakt aufnehmen? Kein Problem, das Formular ist da.

Die Verbindung zu Wien haben wir uns auch zunutze gemacht. Im Design schließt sich der Kreis. Städte – Architektur – Wien – Wiener Altbau – das Gesicht einer Stadt – Michaela Kauer wacht über die Stadt. Die einzigartige Farbgebung und Architektur der Wiener Albautgebäude war die Inspiration für das Design der Webseite.

 Grafik der Farbauswahl für die Webseite

Ende gut, alles gut

Du siehst also, es steckt ganz schön viel Know-How, viele Überlegungen und Strategien hinter einem erfolgreichen Website Redesign. Aber der Aufwand lohnt sich allemal, denn eine Website ist oft der erste Anlaufpunkt für Personen, die mehr über dich erfahren möchten. Da ist es wichtig, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Deine eigene Website ist entweder nicht existent oder hat schon bessere Tage gesehen? Wir kümmern uns darum! Schreib uns unter office@datenwerk.at!

Schreib uns

Christoph Striedner

Christoph kommuniziert und designed. Deshalb ist er bei datenwerk auch als Kommunikationsdesigner beschäftigt. Im Blog schreibt er meist über Webdesign, Social Media und Methoden für verschiedene Online Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.