Aus dem Weg!

Heute ist „introduce a girl to engineering day“ der uns daran erinnert, Mädchen und Frauen nicht im Weg zu stehen, wenn sie Technikerinnen, Mathematikerinnen, Naturwissenschaftlerinnen oder Kindergärtnerinnen werden wollen. Oder ganz etwas anderes. „Und den Buben auch nicht!“. Nur, damit das auch gesagt ist: nein, den Buben natürlich auch nicht. Niemandem.

Du darfst sein, was du willst

Ueberraschungsei fuer MaedchenDie klischeehafte Rolleneinteilung passiert ja ganz früh. Beobachtet doch mal in Geschäften: was ist für Buben, was für Mädchen definiert? Das prägt die Eltern, Großeltern und die Kinder selbst. Von dort ist es nur ein kleiner Sprung in die Schubladen „Frauenberuf“ und „Männerberuf“. Im Rosa-Hellblau-Tumblr könnt ihr dazu stöbern und staunen, wie tief verankert die Klischees noch immer sind. Ja, leider noch immer.

 

 

Informieren, hinterfragen und Vorbild sein

Herz Schmerz GefühleTage, wie der „introduce a girl to engineering day“ heute, oder der Girls´Day bzw. Töchtertag am 28. April können dazu beitragen, dass wir nicht vergessen, an diesen Bildern zu rütteln. Indem wir Vorbilder sind. Indem wir uns an der Nase nehmen und unsere festgefahrenen Muster hinterfragen: darf ein Bub Kleider tragen? darf ein Mädchen wild raufen? Oder müssen sich alle zusammenreißen? Darf eine Frau im Tunnelbau arbeiten? Darf ein Mann im Kindergarten Windeln wechseln? Gibt es wirklich keine Expertinnen? Doch!

 

Und was tun wir?

Einige unserer Projekte passen genau zu diesem Thema und unsere Grundhaltung Männern und Frauen gegenüber passt nicht nur am heutigen Tag.  Aber bleiben wir mal bei den Projekten:

Photo by Isabelle Saldana - von hier

Photo by Isabelle Saldana – von hier

    • auf der Plattform MEINE TECHNIK können Mädchen und Frauen in unerschiedlichen Lebensphasen relevante Informationen über Berufswege finden. datenwerk hat im Auftrag des BMBF dazu das Konzept entwickelt, die technische Umsetzung übernommen und betreut die Plattform auch redaktionell.

 

    • dass die Wiener Mädchen für den Töchtertag das passende Unternehmen finden, dafür sorgen die Informationen auf der Website und in den Social Media Kanälen. Das ist ein Gemeinschaftsprojekt von datenwerk und communication matters für die MA57 – Frauenabteilung der Stadt Wien (Frauenstadträtin Sandra Frauenberger) in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich und des Stadtschulrats für Wien.

 

  • Mit fti-remixed können Mädchen und Buben herausfinden, was für ein ForscherInnen-Typ sie sind. Es gibt Gewinnspiele und viele Möglichkeiten, ForscherInnen und ExpertInnen hautnah kennen zu lernen. Das ist ein Gemeinschaftsprojekt von datenwerk und PlanSinn im Auftrag des bmvit.

Dass jedes Jahr beim Töchtertag auch Mädchen zu uns in die Agentur kommen, um unsere Arbeitsweisen kennenzulernen, ist selbstverständlich. Und dort treffen sie auf Frauen, die Großprojekte leiten; Frauen, die politische Kampagnen betreuen; Frauen, die komplizierte Rechtsfragen lösen; Frauen, die Webseiten programmieren; Frauen, die schreiben, gestalten, rechnen. Alles ganz normal also, because it´s 2016!

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.