Apotheken & Social Media: Eine Liebesgeschichte aus dem datenwerk

Seit Juni 2016 berät datenwerk die Österreichische Apothekerkammer in Sachen Social Media. Ziel ist es, die Apotheken vor Ort zu stärken und UserInnen in die Welt der Apotheken eintauchen zu lassen. Wie wir das machen? Wir erzählen Geschichten! Und wir unterstützen ApothekerInnen dabei, ihre eigenen Geschichten zu finden und zu erzählen.

Große Visionen für die Österreichische Apothekerkammer

Im März 2017 war datenwerkerin Ingrid gemeinsam mit Gudrun Kreutner, Leiterin der Pressestelle der Österreichischen Apothekerkammer, auf der VisionA Konferenz in Berlin. Dort ging es um Bild von einem ErdmännchenDigitalisierung in der Pharma- und Apothekenbranche. Was hier also natürlich nicht fehlen durfte: Apotheken und Social Media – Eine Liebesgeschichte aus Österreich. Ziel des Vortrags war es, den TeilnehmerInnen Enblicke in unsere Zusammenarbeit zu geben, zu erzählen was bereits umgesetzt wurde und auch, unsere Learninungs und Erfahrungen zu teilen. “Sharing is caring”. Nämlich:

Tue Gutes, rede darüber und filme mit!

Der gute, alte PR-Spruch “Tue Gutes und rede darüber” begleitet uns auch bei den Social Media Maßnahmen für die Apothekerkammer. Social Media hilft uns dabei, über das “Gute” nicht nur zu reden, sondern es in Bildern und Videos auch ganz genau zu zeigen. Da muss man sich manchmal auch etwas trauen und aus dem Gewohnten ausbrechen um Geschichten neu zu erzählen.

So haben wir zum Beispiel Klaus auf eine abenteuerliche Reise geschickt. Er muss nämlich dringend ein Medikament für seine kranke Omi besorgen. Wer hilft Klaus wohl bei seinem Dilemma?

Ganz genau:

Tue Gutes und lass andere darüber reden!

Und manchmal muss man gar nicht selber über sich reden. Manchmal muss man einfach Angebote für andere Menschen schaffen, damit sie über einen sprechen können. Das machen wir mit der Apothekerkammer zum Beispiel auf Instagram. Es gibt keinen eigenen Account für die Österreichische Apothekerkammer. Braucht es auch nicht. Denn: Wir haben den #APOwalk. Gemeinsam mit igersaustria haben wir bereits zwei Instawalks in Apotheken, unsere sogenannten Apowalks, organisiert. Dabei laden wir Instagram-UserInnen exklusiv ein, einen Blick in die Apotheke zu werfen und geheime Schätze, mystische Keller und versteckte Schmankerl zu entdecken. Die Bilder, die beim #APOwalk entstehen, zeigen Apotheken aus Sicht der Instawalk-TeilnehmerInnen.  Genau da hat – und das ist wunderbar – jeder und jede seine eigenen Highlights.

Zwei mal war das Thema der Instawalks “historische Apotheke”. Demnächst wird es in eine moderne Apotheke gehen.

Weil wir bewegte Bilder lieben und die Apowalks auch nachhaltig als Erlebnis dokumentieren wollen, begleiten wir alle Instawalks mit einem Video. Verfügbar sind diese Videos auf dem YouTube Kanal der Österreichischen Apothekerkammer. Oder jetzt und hier:

work, work, work, work, work-Shop

“Facebook für ApothekerInnen”: 14 Workshops in ganz Österreich. Rund 400 TeilnehmerInnen. Das ist die bisherige Bilanz zum Schulungsangebot. Denn auch das ist Teil der Strategie: Die Apothekerkammer unterstützt die Apotheken direkt dabei, die eigene Präsenz auf Social Media aufzubauen, zu betreuen und passenden Content zu erstellen. Damit das alles reibungslos klappt, gibt es Workshop-Angebote die dabei helfen, Facebook als Kanal für die Apotheke zu identifizieren und jene Stories zu finden, die für diesen Kanal gut passen. Das kann das gemeinsame Freuen über Auszeichnungen für MitarbeiterInnen oder die direkte Einbindung der KundInnen bei der Entscheidung für das Faschingskostüm sein. Wichtig ist, den ApothekenkundInnen einen Blick hinter die Tara zu ermöglichen. Nein, mit Tara ist keine Darstellerin einer Österreichischen Reality Show gemeint, sondern die Tara (von “tarieren”) ist der Verkaufstisch in der Apotheke. Wieder was gelernt, oder? 

Damit nach den Workshops auch alles weiterhin glatt läuft, gibt es für die ApothekerInnen einen Content-Hub auf Facebook. Dort finden sie Ideen, Themen und konkrete Postingvorschläge (Bilder, Videos, Artikel etc.) für ihre eigene Onlinekommunikation.

Gekommen um zu bleiben

Social Media ist keine Eintagsfliege und nichts, das man mal so nebenbei macht. Es geht um die nachhaltige Integration digitaler Kanäle in die eigene, bestehende Kommunikationsstrategie. Das sieht man auch bei der Österreichischen Apothekerkammer so. Wir sind stolz auf unsere Zusammenarbeit in diesem Projekt und freuen uns schon auf das, was kommt. Denn glaubt es uns: Wir haben noch viel vor!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu Cookies.
Ich habe den Hinweis gelesen.
x